Lachsstremel

„Stremel“ ist ein norddeutscher Ausdruck für „Streifen“ und beschreibt die Form des zubereiteten Fisches. Früher wurde dieser Lachs auf der Straße direkt aus der Räucherei heraus verkauft und war schon damals sehr beliebt.

Unser Stremellachs wird auf die alte, traditionelle Weise und nach einem norddeutschen Rezept zubereitet. Dabei wird der Lachs filetiert, gesalzen und heißgeräuchert – bei Temperaturen von über 70°C. Verschiedene Gewürze wie Pfeffer oder Salz runden den einzigartigen Geschmack ab und machen die Stremel zu einer absoluten Gaumenfreude für jeden Fischliebhaber.


In unserer Westerwälder Lachs-Räucher-Manufaktur entstehen in traditioneller Handarbeit Delikatessen von allerhöchster Qualität. Vom Einkauf der Rohware über das Filetieren bis zur Räucherung durch unsere erfahrenen Räuchermeister arbeiten wir nach strengsten Qualitäts- und Verarbeitungsrichtlinien.

Das Vidal-Qualitätsversprechen: 

Wir verwenden allerbeste Rohware der Qualitätsstufe Superior, die mehrmals pro Woche frisch aus dem kalten Norden geliefert wird. Alle Lachsspezialitäten werden hier vor Ort traditionell verarbeitet:

  • trockene Handsalzung oder handgebeizt
  • traditionelle Ruhe- und Reifezeiten
  • Kalt- und Heißräucherung über Buchenholzrauch
  • nur natürliche Kräuter und Gewürze
  • kein Einsatz von Rauchduschen oder Flüssigrauch
  • keine künstlichen Aromastoffe oder Zusätze
  • Verzicht auf chemische Beschleuniger, Injektionssalzung, Kombisalzung
    und andere industrielle Verfahren

… eben ehrliche Handarbeit

Verpackungseinheiten:

Ca. 1,2 kg, ganze Seite, Ca. 3,5 kg, ganzer Lachs