Graved Lachs in Scheiben

Nicht nur Hobbyköche lieben den Vidal Graved Lachs – auch unter den Feinschmeckern und Gourmets ist er ein wahrer Geheimtipp.

Der Name Graved Lachs bedeutet die ursprüngliche Methode, frischen Fisch länger haltbar zu machen – ihn nämlich mit Salz-Zucker-Gewürzmischungen zu beizen und dann einige Tage „einzugraben“. Dem Fischfleisch wurde durch den Druck Wasser entzogen, die Gewürze geben ihr Aroma an den Fisch ab.

Heute wird der Fisch noch immer mit verschiedenen Gewürzen gebeizt, dann aber mehrere Tage im Kühlhaus gelagert, um den typischen Geschmack und die zarte Textur zu erreichen.

Klassisch isst man zum Graved Lachs eine Honig-Senf-Soße mit viel Dill. Frischer Graved Lachs eignet sich auch hervorragend für die Herstellung von Lachs Tatar.

Mit edlem Champagner zusammen in einer Geschenkbox wird er zu einem außergewöhnlichen Präsent für Angehörige, Freunde oder Geschäftspartner.


In unserer Westerwälder Lachs-Räucher-Manufaktur entstehen in traditioneller Handarbeit Delikatessen von allerhöchster Qualität. Vom Einkauf der Rohware über das Filetieren bis zur Räucherung durch unsere erfahrenen Räuchermeister arbeiten wir nach strengsten Qualitäts- und Verarbeitungsrichtlinien.

Das Vidal-Qualitätsversprechen: 

Wir verwenden allerbeste Rohware der Qualitätsstufe Superior, die mehrmals pro Woche frisch aus dem kalten Norden geliefert wird. Alle Lachsspezialitäten werden hier vor Ort traditionell verarbeitet:

  • trockene Handsalzung oder handgebeizt
  • traditionelle Ruhe- und Reifezeiten
  • Kalt- und Heißräucherung über Buchenholzrauch
  • nur natürliche Kräuter und Gewürze
  • kein Einsatz von Rauchduschen oder Flüssigrauch
  • keine künstlichen Aromastoffe oder Zusätze
  • Verzicht auf chemische Beschleuniger, Injektionssalzung, Kombisalzung
    und andere industrielle Verfahren

… eben ehrliche Handarbeit

Verpackungseinheiten:

100 g, 200 g, 500 g

Qualität:

Superior

Lachsart:

Salmo Salar